HPE Blog, Austria, Germany & Switzerland
SandraMaria

Die neuen Funktionen von HPE OneView 5.2

Die letzte Seite der QuickSpecs enthüllt das offizielle Geburtsmonat von HPE OneView: September 2013. Doch schon lange Zeit vor diesem Datum hat HPE viele Kundenrechenzentren besucht, deren Tools und Prozesse analysiert, und festgestellt, dass Server, Speicher und Netzwerke mit seperaten Managementools betrieben wurden. Diese Tools hatten unterschiedlichste grafische Benutzeroberflächen sowie verschiedene Authentifizierungs- und Managementanforderungen.

Das Fazit war: IT-Organisationen brauchen eine Managementplattform, welche die Produktivität bei der Verwaltung von Servern, Speicher und Netzwerkkomponenten erhöht und die mehrere Infrastukturgenerationen umspannen kann. Das war die eigentliche Geburtsstunde von HPE OneView.

Nach fast sieben Jahren werden weiterhin neue Funktionen hinzugefügt, um die automatisierte Verwaltung von Rechenzentren leichter zu gestalten. Heutzutage verwalten und benutzen viele Unternehmen ihre IT-Services als eine hybride Infrastruktur. Traditionelle IT-Umgebungen werden mit Cloudlösungen unterschiedlichster Art verbunden; sei es Private-, Managed- oder Public-Cloudumgebungen. Allerdings mangelt es an geeigneten Verwaltungs- und Automatisierungstools. Die Administration solcher Infrastrukturen gestaltet sich somit äußerst komplex und zeitaufwendig. Zur Bewältigung dieser Komplexität bietet HPE OneView die Lösung.

Verknüpfung mit Partnerlösungen für die umfassende Automatisierung von hybriden Umgebungen

IT-Administratoren können HPEOneView durch die Verknüpfung mit Composable-Infrastructure-Solution-Partnern, wie Morpheus Data, nun in Open-Source-, DevOps- oder Cloudtools einbinden. Dies ermöglicht Projekte konsistent abzuwickeln und gewünschte Ergebnisse für alle Stakeholder zu erzielen.

Morpheus ist eine Plattform für die Automatisierung und Orchestrierung von Multi-Cloudumgebungen. Sie hilft etablierten Unternehmen so schnell und flexibel wie kleine Start-ups zu agieren. Nun kann man neue Anwendungsstacks und Sicherheitsprozesse verwalten und über ein Self-Servicetool bereitstellen. Auch die Kosten und Nutzen von sämtlichen Cloudumgebungen und -plattformen lassen sich darüber steuern.

Viele Unternehmen greifen auf diese Plattform zurück, um ihre häufig komplexen lokalen Rechenzentren in eine echte Private-Cloud umzuwanden. Gleichzeitig nutzen sie Morpheus für die Standardisierung und Steuerung ihrer Public-Cloud. In dem Video New Hybrid Cloud Challenges Require New Solutions erfahren Sie, wie Sie durch eine Verknüpfung von HPE OneView und Morpheus die Herausforderungen der hybriden Cloud besser meistern können.

Hier erfahren Sie mehr Details zur Version 5.2 von HPE OneView

Neuste Funktionen von HPE OneView 5.2Neuste Funktionen von HPE OneView 5.2Verrwaltungsverbesserungen für HPE ProLiant:

  • Im Wartungsmodus wird die Anzahl der unnötigen E-Mail-Benachrichtigungen während der Systemwartung reduziert, beispielsweise bei Server-Neustarts.
  • Die Administratoren gewinnen einen besseren Überblick über die Serverlandschaft. Sie erhalten jetzt mehr Informationen über Arbeitsspeicher, Festplatten-Controller und Laufwerke auch für ProLiant-Gen9-Server.
  • Außerdem stehen nun Informationen zu Netzwerkkarten sowie Details zu Portweiterleitung zur Verfügung bei HPE ProLiant Gen10 Server.
  • Die Anzeige wichtiger Betriebsdaten von Servern, z. B. Host-Betriebssystem und installierte iLO-Lizenz, erleichtert den Betrieb. Über die OneView API können Informationen der SSDs für Gen10-Server abgerufen werden.
  • Die Kompatibilität des Firmware-Compliance-Dashboards wurde erweitert, sodass nun auch alle Gen9-Server unterstützt werden, einschließlich HPE ProLiant, Synergy, Apollo und BladeSystem.
  • Die verbesserte bereichsbasierte Zugriffskontrolle mittels GUI Restricted Scope Filtering sorgt für eine höhere Sicherheit, indem sie den Zugriff für Nutzer auf bestimmte Ressourcen beschränkt.

Verbesserungen für HPE 3PAR, HPE Primera und HPE Nimble:

  • Eine bessere Übersicht über die aktuelle Kapazität des Speicherpools sowie die zukünftig verfügbaren Kapazitäten ermöglicht fundiertere Entscheidungen zur Zuweisung von Speicherressourcen.
  • Mithilfe von Serverprofil-Vorlagen wird ein automatischer Lastausgleich von SAN-Speicherpfaden durchgeführt.

Verbesserungen für HPE Synergy:

  • Die HPE 3PAR und HPE Primera Systeme lassen sich direkt über einen 32 Gb Fibre Channel Direct Attach Anschluss an das HPE Virtual Connect FlexFabric-Module für Synergy anschließen.
  • Eine optimierte Netzwerklastverteilung über HPE Synergy Interconnect-Verbindungsmodule sorgt für eine bessere Vorhersehbarkeit der Netzwerkleistung.
  • Die Erweiterung bei der Cisco ACI-Integration bietet eine zentrale Plattform für die Automatisierung und Verwaltung von Cisco ACI-Fabric, Policy enformcement für ein verbessertes Kundenerlebnis.

Verbesserungen für HPE Superdome Flex:

  • Die Einstellungen für einen sicheren Start (Secure Boot) können nun über das Serverprofil kontrolliert werden.
  • Beim Abschalten einer Partition besteht die Möglichkeit normale herunterzufahren. 

Weitere Verbesserungen:

  • Individuelle Delivery-IDs für den HPE OneView-Remote-Support erlauben eine schnelle Nachverfolgung von Supportangelegenheiten für Kunden mit einem individualisierten Supportprozess.
  • Der HPE OneView Update Readiness Checker dient der Überprüfung der Gerätegesundheit und hilft Benutzern bei der Problembehebung, die einem erfolgreichen Update im Wege stehen könnten.

Laden Sie sich das Update HPE OneView 5.2 herunter.

Besuchen Sie die HPE OneView Webpage oder lesen Sie das kostenlose E-Book HPE OneView for Dummies.

Und warum probieren Sie mit unserer kostenlosen 60-Tage-Testversion nicht selbst aus, wie Sie schnellere Deployments und vereinfachte Lifecycle-Operationen in Ihrer eigenen Umgebung erreichen können?

Lesen Sie hier die englische Version des Blogbeitrags.

 

Translating Tech Content into interesting news
0 Kudos
Über den Autor

SandraMaria

In meinem Job bin ich zuständig für die Kommunikation rund um die Einführung neuer Produkte. Auf der DACH-Bloggingseite veröffentliche ich Themen rund um die neuesten Ankündigungen von HPE.

Veranstaltungen
HPE Webinars
Find out about the latest live broadcasts and on-demand webinars
Mehr lesen
Online Expert Days
Visit this forum and get the schedules for online Expert Days where you can talk to HPE product experts, R&D and support team members and get answers...
Mehr lesen
Alle anzeigen