HPE Blog, Austria, Germany & Switzerland
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

HPE bringt As-a-Service-Plattform der nächsten Generation

PatrikEdlund

Hewlett Packard Enterprise (HPE) hat heute mit HPE GreenLake Central den nächsten Meilenstein seiner As-a-Service-Strategie erreicht: Die Software-Plattform bietet Kunden ein durchgängiges Cloud-Erlebnis für ihre Anwendungen und Daten mithilfe einer Konsole, über die sie ihre hybride IT-Umgebung betreiben, verwalten und optimieren können. Antonio Neri, President und CEO von HPE, hat HPE GreenLake Central heute auf der HPE Discover More in München vorgestellt.

HPE_GreenLake Central.jpgHPE GreenLake Central

 

HPE GreenLake Central baut auf dem marktführenden As-a-Service-Angebot HPE GreenLake auf. Die Lösung bietet Kunden die Einfachheit und Flexibilität der Cloud in allen ihren IT-Umgebungen: in der Public Cloud, Private Cloud, im Rechenzentrum und in IT-Umgebungen am Netzwerkrand. Die Plattform senkt Kosten, Komplexität und Risiken und bietet gleichzeitig mehr Wahlfreiheit und Kontrolle.

Trotz der schnellen Bereitstellung neuer Anwendungen in der Cloud ist die digitale Transformation der Unternehmen komplexer, kostspieliger und langsamer geworden. Zudem verbleibt der größte Teil der Anwendungen und Daten in den eigenen Rechenzentren der Unternehmen und wächst exponentiell am Netzwerkrand, dem so genannten Edge. Als Folge davon sind die hybriden IT-Umgebungen der Unternehmen heterogen, und es mangelt an Kontrolle und Transparenz der Kosten und Risiken.

HPE GreenLake Central ist eine integrierte Management-Konsole für die gesamte hybride IT-Umgebung. Kunden können dabei die Werkzeuge für die Applikationsentwicklung und die Betriebsplattformen für ihre Anwendungen frei wählen – und sie bezahlen nur, was sie tatsächlich nutzen. HPE GreenLake Central verfügt über Funktionen, mit denen eine Reihe von Rollen im Unternehmen bessere Ergebnisse erzielen kann:

  • CIOs bekommen über eine einheitliche Konsole die Kontrolle über ihre hybride IT-Umgebung und können sich damit als Service Broker positionieren. Eine Reihe von Leistungskennzahlen zeigen ihnen den aktuellen Zustand im Hinblick auf Sicherheit, Kapazität, Kosten und Compliance. HPE GreenLake Central bringt CIOs die Nutzerfreundlichkeit der Public Cloud ins eigene Rechenzentrum.
  • Entwickler erhalten Zugriff auf eine einfache „Point, Click, Get“-Plattform im Pay-per-Use-Modell, die es ihnen ermöglicht, Codes schneller bereitzustellen, ohne sich um die Infrastruktur kümmern zu müssen. Sie können über einen Marktplatz auf eine Vielzahl von Werkzeugen und Services von HPE und Partnern zugreifen.
  • CFOs erhalten in Echtzeit einen Überblick über die Kosten aller Plattformen der hybriden IT-Umgebung. Sie sehen die IT-Kosten von Anwendergruppen, Abteilungen und Geschäftsbereichen sowie von Plattformen in der Public Cloud, im eigenen Rechenzentrum oder am Edge. HPE GreenLake Central erlaubt es CFOs damit, die IT-Kosten zu kontrollieren und sicherzustellen, dass Projekte innerhalb des Budgets bleiben.
  • Die Verantwortlichen für Recht, Compliance und Sicherheit erhalten eine integrierte Sicht auf den Governance- und Sicherheitsstatus der hybriden IT-Umgebung ihres Unternehmens. Sie können Risiken über ein Dashboard identifizieren und darauf reagieren. Es stehen mehr als 1.000 Kontrollen zur Verfügung, um die Einhaltung von Unternehmens- und Branchenrichtlinien sicherzustellen.
  • Alle IT-Verantwortlichen im Unternehmen profitieren von der Einfachheit eines einheitlichen Cloud-Erlebnisses für alle Workloads – von der Edge bis zur Cloud.

„HPE GreenLake Central ist eine transformative Plattform, die die Spielregeln in der hybriden IT verändert“, sagt Antonio Neri, President und CEO von HPE. „Mit diesem Angebot erhalten alle IT-Verantwortlichen im Unternehmen Zugang zu einer Konsole, über die sie ihr Unternehmen steuern und starke Ergebnisse erzielen können. Jetzt kann der CIO als strategischer Service Broker agieren, und jeder profitiert von einem konsistenten Cloud-Erlebnis, das zu niedrigeren Kosten und Risiken sowie zu mehr Wahlfreiheit, Kontrolle, Einfachheit und Schnelligkeit führt.“

Die heutige Ankündigung ist Teil von HPEs Strategie, bis 2022 sein gesamtes Portfolio im As-a-Service-Modell anzubieten. Das Unternehmen ist ein Vorreiter bei der Bereitstellung lokaler IT als Dienstleistung. Traditionelle IT-Anbieter versuchen, dieses Angebot nachzubilden – allerdings bietet HPE GreenLake zum Beispiel mit Verbrauchsmessung, Kostenkontrolle, Software-Lösungen und der Unterstützung von HPE Financial Services eine Lösung, die von der Konkurrenz nicht erreicht werden kann.

HPE GreenLake ist heute eines der am schnellsten wachsenden HPE-Geschäftsfelder mit mehr als 740 Kunden weltweit, darunter 160 Neukunden in diesem Jahr. Darüber hinaus hat HPE seinen Vertriebspartnern die Bereitstellung des Angebots ermöglicht. Der Auftragseingang über HPEs Vertriebspartner ist 2019 um über 200 Prozent gewachsen.

HPE GreenLake Central ist aktuell bei einer Reihe von Kunden im Pilotbetrieb und wird bis Ende Januar 2020 für GreenLake-Kunden verfügbar sein. Weitere Informationen finden Sie hier: www.hpe.com/greenlake

Die englische Version dieser Meldung finden Sie hier.

0 Kudos
Informationen zum Autor

PatrikEdlund

International Public Relations, Hewlett Packard Enterprise

Veranstaltungen
Read for dates
HPE at 2019 Technology Events
Learn about the technology events where Hewlett Packard Enterprise will have a presence in 2019.
Mehr lesen
Read for dates
HPE Webinars - 2019
Find out about this year's live broadcasts and on-demand webinars.
Mehr lesen
Alle anzeigen