Infrastructure Solutions German
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Hewlett Packard Enterprise bringt neues hyperkonvergentes System für den Mittelstand

PatrikEdlund

HPE Hyper Converged 380 hat ein von Privatnutzer-Geräten inspiriertes Bedienkonzept. Virtuelle Maschinen lassen sich mit wenigen Klicks aufsetzen und verwalten.

Hewlett Packard Enterprise hat heute auf der CeBIT mit dem HPE Hyper Converged 380 (HC 380) ein neues hyperkonvergentes System vorgestellt, mit dem mittelständische Firmen oder Außenstellen virtuelle Maschinen innerhalb von Minuten aufsetzen können. Der HPE Hyper Converged 380 (HC 380) ist eine All-in-One-Virtualisierungs-Appliance, die Server und Software-definierten Speicher umfasst. Der HC 380 baut auf dem am häufigsten eingesetzten Server der Welt auf, dem HPE ProLiant DL380. Der HC 380 hilft Firmen bei ihrer Transformation zu einer hybriden Infrastruktur, vereinfacht ihren IT-Betrieb und senkt die Gesamtkosten.

Der Markt für hyperkonvergente Systeme wächst rapide – aktuelle Schätzungen gehen von einem Volumen von 5,5 Milliarden Dollar im Jahr 2019 aus[1]. Ursache für dieses Wachstum ist die gesteigerte Nachfrage nach kosteneffektiven und leicht zu bedienenden virtuellen Servern, Desktops sowie einer hybriden Cloud-Infrastruktur. Gleichzeitig befürchten manche Kunden, dass die Einführung neuer Silos ihre Flexibilität in der Zukunft einschränken kann.

„Gerade mittelständische Unternehmen oder Außenstellen müssen sich dem Wettbewerb in derselben Größenordnung wie Großunternehmen stellen, haben jedoch oft deutlich weniger Ressourcen zur Verfügung“, sagt Ric Lewis, Senior Vice President and General Manager für Converged Datacenter Infrastructure bei HPE. „Mit dem HC 380 können diese Unternehmen in nur wenigen Klicks VMs bereitstellen und so ihre Ziele mit Cloud-Geschwindigkeiten erreichen.“

Intuitive, von Anwendern inspirierte Benutzeroberfläche zur Bereitstellung in Cloud-Geschwindigkeit

Die Verwaltungs-Software HPE HC 380 Intuitive User Experience (UX) bietet eine übersichtliche und benutzerfreundliche Bedienoberfläche, die von PCs oder Mobilgeräten zugreifbar ist. Selbstinstallationen funktionieren schnell und einfach – und sind nur wenige Minuten nach dem Einschalten zur Verwendung bereit.

Damit haben Unternehmen mehr Zeit für ihr Kerngeschäft: Anwender können mit nur fünf Klicks VMs kommissionieren und zusätzliche Kapazitäten in nur 15 Minuten mit anpassbaren und wiederverwendbaren VM-Vorlagen bereitstellen. Außerdem steigert die Lösung die Produktivität und Flexibilität des Unternehmens: Mit eingebauten Analysewerkzeugen dämmt die Unternehmens-IT die grassierende Verbreitung von VMs ein und senkt die Überprovisionierung um bis zu 90 Prozent.

Vereinfachter IT-Betrieb dank integrierter, Software-definierter Architektur

Im Management-Bereich des HC 380 können IT-Generalisten die Firmware und Treiber des Gerätes mit nur drei Klicks aktualisieren – ohne Unterbrechungen im Betriebsablauf. Da Updates so besonders leicht eingespielt werden, sinkt die Fehleranfälligkeit des Systems ohne die Uptime negativ zu beeinflussen.

Um Datensilos zu eliminieren und die Komplexität der IT-Systeme zu senken, basiert der HC 380 auf HPE StoreVirtual Data Fabric. Damit sind Daten durchgängig mobil, sowohl zwischen Systemen und Seiten, als auch mit integrierten Diensten für Unternehmensdaten, die eine durchgängige Produktivität (mit „five-nines“-Verfügbarkeit) sicherstellen. HPE vereinfacht gleichzeitig den Support und stellt einen übergreifenden Ansprechpartner für Hardware, Software, Private Clouds und VMware von HPE zur Verfügung. Die HPE-Experten helfen Kunden rund um die Uhr, die Vorteile des HC 380 schnellstmöglich voll zu nutzen.

Von Anfang an Zeit und Kosten sparen

Der HC 380 bietet Kunden eine flexible Option für passende Lösungen in ihrem jeweiligen Budget. Mit dem hyperkonvergenten Zwei-Knoten-Gerät können die Kunden von HPE wachsen und erschwinglich auf bis zu 16 Knoten skalieren.

Insgesamt sind die Produkte von HPE darauf ausgelegt, für jedes Budget eine passende Lösung zu finden: HPE bietet seinen Kunden verschiedenste Möglichkeiten für IT-Investments, mit denen sie zu einer hyperkonvergenten Infrastruktur wechseln und somit ihre Ausgaben an ihr Wachstum anpassen können. HPE Flexible Capacity ist eine Full-Service-Lösung, die IT und Support bündelt und zu vorhersehbaren, monatlichen Bezahl-Systeme zur Verfügung stellt. HPE Pre-Provisioning bietet über ein VM-Modell schnellen Zugriff und vorkonfigurierte Hardware schon bevor ein Bedarf entsteht. Nicht zuletzt können Kunden im Schadensfall mit der VSA-Technologie HPE StoreVirtual ihre Notfallwiederherstellungskosten um bis zu 62 Prozent senken.

Diese Pressemeldung, eine Version in englischer Sprache, sowie Bildmaterial und Datenblätter zum HPE HC 380 finden Sie unter: http://releasd.com/9489/

  • Transform
0 Kudos
Informationen zum Autor

PatrikEdlund

Media Relations EMEA, Hewlett Packard Enterprise

Beschriftungen
Veranstaltungen
28-30 November
Madrid, Spain
Discover 2017 Madrid
Join us for Hewlett Packard Enterprise Discover 2017 Madrid, taking place 28-30 November at the Feria de Madrid Convention Center
Mehr lesen
See posts for dates
Online
HPE Webinars - 2017
Find out about this year's live broadcasts and on-demand webinars.
Mehr lesen
Alle anzeigen