Infrastructure Solutions German
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Hewlett Packard Enterprise optimiert Storage für wachsende Unternehmen

PatrikEdlund

HPE erweitert sein SAN- und NAS-Storage-Portfolio um preiswerte Hybrid-Flash-Lösungen und hochskalierbare File-Serving-Lösungen

Hewlett Packard Enterprise (HPE) hat heute Erweiterungen seines Einstiegsangebots im Network Attached Storage (NAS) und Storage Area Network (SAN) angekündigt. Unternehmen können damit ihre Daten besser verwalten und die Einführung von Anwendungen beschleunigen. Mit den neuen HPE-MSA-Storage-Erweiterungen bietet HPE die günstigsten verfügbaren Dual Controller Hybrid Flash Arrays eines großen Anbieters. (1) Der neue HPE StoreEasy1650 Expanded optimiert die Speicherung großer digitaler Datenmengen.

Kleine und mittelständische Unternehmen sowie Start-ups haben heute ideale Chancen, ihre Innovationen voranzutreiben. Um ihre innovativen Ideen zu vermarkten, werden sie jedoch immer mehr mit Herausforderungen im Datenmanagement konfrontiert. Weil sich unstrukturierte Daten alle 18 bis 24 Monate verdoppeln (2) und Geschäftsentscheidungen schnell getroffen werden müssen, ist die Fähigkeit, schnell und effizient Informationen zu nutzen geschäftskritisch.

“In der heutigen Wirtschaft sind Flexibilität und Geschwindigkeit entscheidende Faktoren, um wettbewerbsfähig zu bleiben – das gilt für alle Unternehmensgrößen", sagt Manish Goel, Senior Vice President und General Manager für Storage bei Hewlett Packard Enterprise. "Deshalb bietet Hewlett Packard Enterprise auch für Kunden mit geringeren Budgets schnelle, skalierbare, leistungsfähige Storage-Lösungen.“

Hybrid Flash Performance deutlich günstiger mit MSA 1040

Um die Reaktionsfähigkeit und Geschäftsentscheidungen zu beschleunigen, hat HPE seine MSA-Storage-Produktfamilie erweitert und bietet nun Solid-State-Drive-Unterstützung (SSD) für HPE MSA 1040. Dadurch entstehen Hybrid-Flash-Konfigurationen, die die Leistung und Latenzzeit optimieren. Der erweiterte SSD Support ist dadurch für eine große Reihe neuer Kunden erschwinglich. Die Systeme sind bereits ab einem Preis von 8000 Euro (netto) erhältlich.

Durch die Anforderungen von Applikationen wächst der Bedarf an zentralem Speicher mit hoher Effizienz und Leistungsfähigkeit zu einem bezahlbaren Preis. Mit der zusätzlichen SSD-Unterstützung und erweiterten Storage-Virtualisierungs-Funktionen, die früher nur für das Flagship-Produkt MSA 2040 verfügbar waren, können jetzt Kunden von MSA 1040 und MSA 2040 die Vorteile von preiswerten Flash-Media-Servern nutzen. Die neuen SSDs bieten eine Hybrid-Flash-Beschleunigung zu einem 30 Prozent niedrigeren Preis für die gleiche Kapazität. Sie haben eine größere Leistung, senken die Latenzzeit und sind für mehr Unternehmen erschwinglich.

Seit fast zwei Jahrzenten ist HPE MSA Storage eine sofort einsetzbare, preiswerte Shared-Storage-Wahl – sowohl für die HPE ProLiant Server, als auch für die Anbindung an das HPE BladeSystem. Die neuesten Erweiterungen des MSA 1040 bieten folgende Vorteile:

- Erweiterte Storage-Virtualisierungs-Funktionen wie Thin Provisioning, erweiterte Snapshot Services, Wide Striping und Flash-Beschleunigung erhöhen die Speichereffizienz.
- Zusätzliche geringe Investitionen in SSD-Kapazität senken die Latenzzeit um fast 70 Prozent für Read Cache und um 90 Prozent für Performance Tiering.
- Speicherkosten werden um fast 75 Prozent gesenkt, da die MSA-Archive-Tiering-Funktionen die Effizienz der Nearline-SAS-Festplattenlaufwerke erhöhen, indem sie die Daten automatisch im richtigen Storage-Bereich ablegen (3).

Best-in-Class-NAS mit HPE StoreEasy spart Kosten und benötigt weniger Speicherplatz

HPE StoreEasy 1650 Expanded ist eine erschwingliche und kapazitätsorientierte NAS-Appliance für Massen- und Sekundärdateispeicher, die leicht skalierbar ist. Das System hat 28 einfach zugängliche Large-Form-Factors-Laufwerke (LFF) für bis zu 224 TB internen Speicher in 2U. Dadurch ist es derzeit die 2U-NAS-Appliance mit dem geringsten Platzbedarf. (4)

Das neue Produkt verfügt über das gleiche Set an Daten-Services wie der Rest der HPE-StoreEasy-Produktfamilie und liefert schnelle Konfigurations-Tools, Best-Practice-Storage-Provisioning-Vorlagen und ein zentralisiertes Monitoring Dashboard, um die Verwaltung für IT-Generalisten zu vereinfachen. Um den Schutz der Daten sicherzustellen, bietet das System mehrstufige Sicherheitsfunktionen, einschließlich der Verschlüsselung von Laufwerken, Dateisystemen und Data-In-Flight sowie intelligente Datenzugangsrichtlinien auf der Grundlage automatischer Dateiklassifizierung. Für Kunden, deren Mitarbeiter mobil arbeiten, liefert die StoreEasy-Lösung eine sichere Synchronisierung, die Apple-iOS- und Microsoft-Windows-Geräte einschließt.

HPE StoreEasy 1650 Expanded und HPE MSA 1040 sind Teil des HPE-Portfolios Just Right IT. HPE Just Right IT bietet einfache, verlässliche und erschwingliche Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen.

Preise und Verfügbarkeit

- SSD Support für MSA1040 ist via Firmware Update GL220 auf hpe.com verfügbar. Es ist kostenfrei für Kunden mit Garantie oder laufendem Service-Vertrag.
- Die Lizenz für das MSA 1040 Advanced-Virtualisierungs-Upgrade ist ab dem 15. Februar 2016 ab 330 Euro verfügbar.
- Die neuen MSA SSD Drives sind jetzt zu folgenden Preisen und Kapazitäten verfügbar: 400GB für 2.200 Euro; 800GB für 4.200 Euro; 1.6TB für 7.900 Euro; 3.2TB für 13.800 Euro.
- StoreEasy 1650 Expanded ist ab 14.500 Euro für 32TB verfügbar.
Alle Preise verstehen sich als Netto-Preise zuzüglich Mehrwertsteuer.

Weiterführende Informationen

Informationen zu HPE Just Right IT finden Sie unter:
http://www8.hp.com/de/de/campaigns/eg-promotions/end-user/overview.html

Bildmaterial zu HPE MSA Storage und HPE StoreEasy1650 Expanded finden Sie auf: https://flic.kr/s/aHskunWunc

Die englische Version dieser Meldung finden Sie im globalen Newsroom von Hewlett Packard Enterprise unter: http://www8.hp.com/us/en/hpe-news/press-release.html?id=2173189#.VrshZ_nhCUk


(1) Basiert auf veröffentlichten US-Preislisten von Dell, EMC, IBM, HPE und Network Appliance, Januar 2016.
(2) Quelle: https://research.gigaom.com/report/how-to-handle-petabyte-scale-growth-in-enterprises/
(3) Basiert auf HPE internen Tests mit Archive Tiering Funktionen, die Daten, auf die seltener zugegriffen wird, von Enterprise SAS (10k/15k) Laufwerken auf Midline SAS (7.2k) Laufwerke verschieben.
(4) Basiert auf HPE internen Analysen öffentlich verfügbarer Informationen, Februar 2016

0 Kudos
Informationen zum Autor

PatrikEdlund

International Public Relations, Hewlett Packard Enterprise

Beschriftungen
Veranstaltungen
Jan 30-31, 2018
Online
Expert Days - 2018
Join us online to talk directly with our HPE experts during online Expert Days. Find information here about past, current, and upcoming Expert Days. P...
Mehr lesen
28-30 November
Madrid, Spain
Discover 2017 Madrid
Join us for Hewlett Packard Enterprise Discover 2017 Madrid, taking place 28-30 November at the Feria de Madrid Convention Center
Mehr lesen
Alle anzeigen