Infrastructure Solutions German
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

The Machine: HPE baut Exascale-Architektur für US-Energieministerium

PatrikEdlund

 

Services-to-Accelerate-Your-Digital-Transformation-1400x788.jpgHewlett Packard Enterprise (HPE) ist vom US-Energieministerium beauftragt worden, eine Referenz-Architektur für einen Exascale-Supercomputer zu entwickeln – also einen Computer, der mindestens eine Trillion (1 Milliarde mal 1 Milliarde) Rechenoperationen pro Sekunde schafft. HPE nutzt dafür die in seinem Forschungsprojekt The Machine entwickelte Architektur namens Memory-Driven Computing. Herzstück dieser Architektur ist nicht der Prozessor, sondern der Arbeitsspeicher. Am 16. Mai 2017 hatte HPE einen Prototyp dieser Architektur mit 160 Terabyte Arbeitsspeicher vorgestellt, der bis 4096 Yottabyte skalierbar ist.

Den Auftrag bekam HPE im Rahmen des Programms PathForward, das die US-Regierung beim Aufbau von Supercomputer-Kapazität unterstützt. Der neue Exascale-Computer soll für eine große Bandbreite von Modellierungs- und Simulations-Aufgaben eingesetzt werden, etwa in Feldern wie Forschung, Medizin, High-Tech oder Maschinenbau.

HPE wird für das US-Energieministerium eine Architektur entwickeln, die auf offenen Standards beruht. Dazu gehört das Gen-Z-Protokoll. Es erlaubt eine enge Verknüpfung von Prozessor- und Speicherbausteinen, die alle einen gemeinsamen Adressraum nutzen. Das wiederum ermöglicht massive Verbesserungen bei Applikations-Leistung und Energieeffizienz.

Bereits im März dieses Jahres hatte das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) eine Kooperation mit HPE in Sachen The Machine angekündigt. Das DZNE will mithilfe von Memory-Driven Computing den Forschungsprozess beschleunigen und dessen Präzision durch die Analyse größerer Datenmengen erhöhen. Die Wissenschaftler versprechen sich dadurch völlig neue Erkenntnisse bei der Erforschung der Ursachen von Alzheimer und anderen Demenzerkrankungen.

 

Weitere Informationen:

Die ausführliche Originalmeldung zum Auftrag des US-Engergieministeriums finden Sie hier: https://news.hpe.com/u-s-dept-of-energy-taps-hewlett-packard-enterprises-machine-research-project-to-design-memory-driven-supercomputer/

DZNE-Pressemeldung vom 20. März 2017: https://www.dzne.de/ueber-uns/presse/meldungen/2017/pressemitteilung-nr-5.html

Video-Interview über Exascale-Computing mit Bill Mannel, Vice President und General Manager für HPC-Lösungen bei HPE: https://youtu.be/Sp1Q7LNrHOw

Whitepaper „Exascale: A race to the future of HPC”: https://www.hpe.com/h20195/v2/GetPDF.aspx/4AA6-7771ENW.pdf

Weitere Informationen über Memory-Driven Computing: https://news.hpe.com/content-hub/memory-driven-computing/

0 Kudos
Informationen zum Autor

PatrikEdlund

International Public Relations, Hewlett Packard Enterprise

Beschriftungen
Veranstaltungen
See posts for
dates/locations
HPE at 2018 Technology Events
Learn about the technology events where Hewlett Packard Enterprise will have a presence in 2018.
Mehr lesen
See posts for dates/locations
Reimagine 2018
Join us at one of the Reimagine 2018 stops and see how we Simplify Hybrid IT, innovate at the Intelligent Edge and bring it all together with HPE Poin...
Mehr lesen
Alle anzeigen
Neuigkeiten
Veröffentlicht in:
Ursprünglicher Autor:
Veröffentlicht in:
Ursprünglicher Autor:
Alle anzeigen