Infrastructure Solutions German
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Vom Smartphone zur smarten Fabrik

DanKaltenbach

Das Smartphone hat die Art, wie wir Mobiltelefone wahrnehmen und nutzen, grundlegend verändert. Kein Wunder, dass es heute als Vorbild für zahlreiche Szenarien dient, von intelligenten Alltagsgeräten bis zum Smart Home, das der Bewohner per App oder Sprachbefehl konfiguriert und steuert. HPE bringt nun die Flexibilität des Smartphone-Ansatzes in die Fabrik der Zukunft.

Production Line.jpg 

Digitalisierung durchdringt alles

Die Produktion hat sich der Digitalisierung verschrieben – Stichwort „Industrie 4.0“ oder „digitale Transformation“. Produktionsprozesse sollen effizienter, schneller, kostengünstiger und vor allem flexibler werden – Ziel ist die On-Demand-Produktion in Losgröße 1. Doch dieses Ziel ist noch fern: Fabriken funktionierten bislang eher nach dem Prinzip „Dumbphone“ als „Smartphone“.

Zwar lassen sich Maschinen und Anlagen manuell umkonfigurieren, nicht aber zügig per App funktionell erweitern. Lange fehlte ein App Store für das produzierende Gewerbe. Diesen liefert HPE mit Cloud28+, einer Online-Community rund um den App-Store für Unternehmensanwendungen. 451 Research hat Cloud28+ als weltgrößten Cloud-Aggregator bezeichnet, umfasst der Softwarekatalog doch mehr als 21 000 Apps und Services von über 600 HPE-Partnern. Damit steht eine riesige Fülle an Ressourcen zur Auswahl, um die digitale Transformation zu gestalten und zu beschleunigen.

Die Parallele zwischen Smartphone und smarter Fabrik endet jedoch nicht beim App Store: Beide nutzen lokale wie auch zentrale Datenhaltung und -verarbeitung. So bezieht ein Smartphone zwar CPU-Leistung und Daten aus der Cloud, etwa für Messaging, E-Mail oder Navigation; doch ein erheblicher Teil der Rechenleistung und Speicherung erfolgen direkt auf dem Endgerät, z.B. die Authentifizierung des Nutzers oder das Speichern von Fotos.

Intelligent Edge in der Fertigungsanlage

Daten sind das Öl des digitalen Zeitalters – Produktions- und Maschinendaten sind der Rohstoff der smarten Fabrik. Die Fabrik der Zukunft wird mehr Daten vor Ort verarbeiten: Zwar wird das ERP- oder das Produktionsplanungssystem (PPS) weiterhin im Data Center des Unternehmens laufen, aufwendige Analysen und die Datenarchivierung übernimmt weiter die Cloud. Die laufende Überwachung der Produktionsabläufe aber – und erst recht das Monitoring einzelner Maschinen und Datenflüsse – muss in der smarten Fabrik lokal erfolgen, wie auch die Kommunikation zwischen den Maschinen und die Umsetzung von Security-Vorgaben.

Denn Datenhaltung und -verarbeitung direkt an der Datenquelle – am „Rand“ (englisch: „edge“) des Unternehmensnetzwerks – erlauben es, unmittelbar und latenzarm auf Ereignisse zu reagieren. Diese schnelle Umsetzung von Information in Aktion bildet die Grundvoraussetzung für smarte Produktion und Just-in-Time-Individualfertigung.

Das Edge Computing birgt zudem zwei weitere Vorteile: Da erstens nur noch ein Teil der Daten über das zentrale Data Center laufen, spart das Unternehmen Kosten bei der Datenübertragung, während die Produktion zugleich unabhängiger wird von Störungen im Weitverkehrsnetz. Zweitens vereinfacht das Edge Computing die digitale Transformation, da die Verknüpfung innovativer Technik mit Bestandssystemen nur lokal erfolgen muss – unternehmensweite Integrationsprojekte entfallen.

Express App Platform Manufacturing.jpgExpress App Platform - Manufacturing

Erforderlich ist hierzu eine Instanz direkt in der Fabrik, die mit dem App-Store kommuniziert und geladene Apps lokal ausführt. Dafür bietet HPE nun die Express App Platform – Manufacturing: Das Mini-Rechenzentrum, konzipiert für den rauen Industriealltag, bildet das Gegenstück zur Cloud28+, wie das Smartphone das Pendant zu den Cloud-Services von Apple oder Google ist. Neue Apps ­– etwa für zusätzliche Auswertungen – kann die IT, wie vom Smartphone gewohnt, kurzerhand herunterladen und aufspielen. So lassen sich Produktionsabläufe einfach erweitern – je nachdem, was der nächste Auftrag erfordert.

HPE liefert die Technologie für die digitale Transformation der Fabrik. Live zu sehen ist das auf der HPE Discover von 28. bis 30. November in Madrid.

0 Kudos
Informationen zum Autor

DanKaltenbach

IoT and Digital Domain Manager Germany

Beschriftungen
Veranstaltungen
June 18 - 20
Las Vegas, NV
HPE Discover 2019 Las Vegas
Learn about all things Discover 2019 in  Las Vegas, Nevada, June 18-20, 2019
Mehr lesen
Read for dates
HPE at 2019 Technology Events
Learn about the technology events where Hewlett Packard Enterprise will have a presence in 2019.
Mehr lesen
Alle anzeigen